• Planung
    Privatperson
  • Auftraggeber
    Privatperson
  • Wohnnutzfläche
    70 m2
  • Kategorie
    Wohnung

Teschnergasse 39

m 18. Wiener Gemeindebezirk wurde im Zuge von Umbauarbeiten in der Teschnergasse 39 eine Wohnung saniert. Dabei wurde die Wohnung komplett entrümpelt, sowie etwaige Wandbeläge, Verkleidungen, Einrichtungsgegenstände abgebrochen. Da die Wohnung planerisch verändert werden soll wurden genauso Nicht-tragende Trockenbau-Zwischenwände abgebrochen und ordnungsgemäß entsorgt. Nach Beendigung der Abbrucharbeiten, wurden diverse technischen Maßnahmen getroffen um die Instandsetzung zu gewährleisten. Etwaige hergestellte Schlitze bzw. Anschlüsse zum Fenster wurden saniert und verputzt, sowie die Bodenkonstruktion neu hergestellt. Mit Absprache mit dem Tragwerksplaner und dem Architekten wurden Betonarbeiten durchgeführt, wobei ein Teil der 25cm Decke neu hergestellt wurde. Ebenso war es aus statischen Gründen notwendig Stahlbeton-Stützwände herzustellen, um einen kraftschlüssigen Anschluss herzustellen. Durch die vorgeplante Baulogistik und der guten Absprache mit Auftraggeber und Planer, war das Projekt gut realisierbar.